Unsere Schule

 

E ngagement zeigen
U mfeld berücksichtigen
L ernfreude entfachen
E ltern einbeziehen
N eugierde wecken


S
elbstbewusstsein stärken
C hristliche Grundwerte vermitteln
H erz für Kinder
U nermüdlichkeit zeigen
L ebendigkeit dokumentieren
E ntwicklung fördern


Schulchronik

Die Schule wurde in den Jahren 1968 bis 1970 gebaut. Am 1. August 1970 bezog das Lehrerkollegium der Hauptschule Berrendorf das Schulgebäude, in dem 12 Hauptschulklassen untergebracht waren. Die Grundschule Berrendorf befand sich in der Heppendorfer Straße. Dort ist heute die Schule für Sprachbehinderte des Erftkreises. Wegen Platzmangel wurden die ersten Grundschulklassen 1973 im Hauptschulgebäude untergebracht. Im Zuge der Neugliederung der Gemeinde Elsdorf 1975 wurde 1979 die Hauptschule ins Schulzentrum nach Elsdorf verlegt und unsere Schule nannte sich

GEMEINSCHAFTSGRUNDSCHULE DER GEMEINDE ELSDORF IN BERRENDORF

Auf Antrag der Schulkonferenz hat der Rat der Gemeinde Elsdorf am 22.4.2004 beschlossen, der Schule den zusätzlichen Namen EULENSCHULE   
zu geben.

Herr Arnold Fassbender war erster Schulleiter und wurde 1979 zum Rektor befördert. Anschließend leitete Frau Antonia Schmidt, Konrektorin, die Schule kommissarisch, bis Herr Josef Kramer 1980 Rektor wurde. Ab 1993 übernahm Herr Franz-Josef Caspers als Konrektor die kommissarische Schulleitung.
1996 wurde er zum Rektor ernannt. In dieser Zeit war Christiane Rothe Konrektorin.
Frau Andrea Houbé wurde am 1.02.2006 Konrektorin der Eulenschule.
Seit dem 1.12.2007 ist Andrea Houbé die Rektorin der Eulenschule.
Frau Beerbaum begleitet sie als Konrektorin seit dem Schuljahr 2008/2009.